Wie wir anbauen

Wie wir anbauen

Unser Anbau wird unter beständigem persönlichem Engagement, unter der agrarwissenschaftlichen Betreuung von Prof. Capllonch, und mit dem höchstem Respekt vor Umwelt und Artenvielfalt betrieben.

Die Bewässerung beschränkt sich auf die reinen Trockenmonate und das unablässliche Minimum für das Wohlbefinden der Bäume, damit die Oliven nicht zu viel Feuchtigkeit enthalten und sich die Qualitätsbestandteile des Öls maximal konzentrieren.

Der biologische Prozess steht dabei an erster Stelle; Eingriffe darauf werden so weit wie möglich vermieden und Nährwert und Qualität der Früchte begünstigt, ohne jeglichen Zwang auf die natürlichen Erträge auszuüben.

Wir haben vor, den Olivenhain als reinen Öko-Anbau unter behördlicher Aufsicht erklären zu lassen, sobald die zur Qualitätserhaltung angewandte Schädlingsbekämpfung, ohne Einfluss auf das Produkt, garantiert ist.

Ernte und Gewinn des VERDEROL-Öls.

Die Ernte wird von Hand eingebracht und die Oliven noch am selben Tag kalt gepresst, in Son Catiu, der modernsten Ölpresse auf Mallorca.

Das gewonnene Öl ist amtlichen Geschmacks- und Qualitätsproben der Generalitat de Catalunya unterzogen und eingestuft in die Güteklasse Extra Natives Olivenöl, frei von Verunreinigungen, fruchtig und ausgewogen, mit einem Säuregehalt von 0,2 (ein Viertel des erlaubten Anteils in höchstwertigem Olienöl).

Ein ausgewogenes Öl, mit Geschmack nach Olivenfrucht, von grasgrüner Farbtönung, lieblich, mit der leisen, einem jungem Öl eigenen, bitterscharfen Geschmacksnote:

leicht wie eine Feder und lebhaft wie ein Vogel.